SV 1919 Zeilsheim e.V.

Die Neuzugänge schlagen beim SV ein!

SV 1919 Zeilsheim – FC Waldbrunn 2:0 (1:0)

(Zeilsheim, 04.03.2018) Der SV Zeilsheim besiegt den FC Waldbrunn mit 2:0. Rückkehrer Kaan Köksal und Neuzugang Dillon Fosuhene markieren die Treffer. Damit hat der SV wieder Rang zwei im Blick. Einen Start nach Maß ins neue Jahr für den SVZ. Rückkehrer Kaan Köksal und Neuzugang Dillon Fosuhene markieren die Treffer beim 2:0-Erfolg über den FC Waldbrunn. Da BG Marburg im Derby noch den Sieg aus der Hand gab, machte das Team von Sascha Amstätter auf den zweiten Tabellenplatz zwei Zähler gut. Gegen die gewohnt zweikampfstarken Waldbrunner, waren die Grünen sofort hellwach und hielten körperlich gut dagegen. „Um das Spiel zu entscheiden stellte sich nur die Frage: Wer schießt das 1. Tor“, umschreibt der Präsident der Gastgeber, Peter Strauch, den Verlauf der 1. Halbzeit. In der 37. Minute waren die Frösche zur Stelle. Zwei Minuten vorher knickte Julian Simon um und wurde durch Neuzugang Dillon Fosuhene ersetzt. Dem Youngster prallte das Leder im Sechzehner vor die Füße. Die Chance ließ er sich nicht nehmen und bescherte sich mit dem 1:0 einen Traumeinstand. „Die Waldbrunner zeigten eine tolle Moral. Sie haben viele Eigengewächse, was da sicherlich mit hineinspielt“, zollt Strauch den Gästen Respekt. Eine halbe Stunde vor dem Ende sorgte ein alter Bekannter für die Entscheidung in der Auseinandersetzung. Rückkehrer Kaan Köksal, der im Winter aus Hanau zurück kam, musste die Kugel nach einem feinen Zuspiel von Raffael Grigoyian nur noch über die Linie drücken. „Wir waren letztlich etwas leichtfüßiger und entschieden somit die entscheidenden Zweikämpfe für uns“, erkannte Peter Strauch den Schlüssel zum Sieg. Das Team von Sascha Amstätter feiert damit ein guten Einstand in die Rückrunde und muss am kommenden Sonntag zum Derby zur SG Oberliederbach reisen.

So spielte der SV: Dominik Reining, Julian Simon (35. Dillon Fosuhene ab 70. Josef Sultani), Mirko Dimter, Nicklas Pitas, Amit Yadav, Raffael Grigoryan, Ertugrul Erdogan, Hamza Bouchen (87. Fatih Turan), Raymond Aschenkewitz, Kaan Köksal, Leonardo Bianco.

Tore: 1:0 Dillon Fusuhene (37.), 2:0 Kaan Köksal (60.).

Schiedsrichter: Marcel Cholewa /Friedberg).

Zuschauer: 120.

U23: SVZ – SG Wildsachsen 7:0 (1:0). Die Tore erzielten: 1:0 Armando Aguirre (43.), 2:0 Ali Keban (51.), 2:0 und 5:0 Oguzhan Gömbel (54. und 60.). 4:0 Drazen Gluhakovic, 6:0 Mohammed Sanandajizadeh, 7:0 Nermin Talovic.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen