SV 1919 Zeilsheim e.V.

1. Spieltag
SV Zeilsheim
SV Zeilsheim
VfB 1905 Marburg
VfB 1905 Marburg
2. Spieltag
TSV Bicken
TSV Bicken
SV Zeilsheim
SV Zeilsheim

1.FC Eschborn U23 – SV 1919 Zeilsheim

Zeilsheim unterliegt überraschend in Eschborn!

1.FC Eschborn U23 – SV 1919 Zeilsheim 2:1 (1:1)

(Eschborn, 09.08.2015). Auch eine frühe Führung gab dem SV nicht den notwendigen Rückhalt, um am Ende als Sieger vom Platz zu gehen. Das Kombinationsspiel der Zeilsheimer war an diesem Tag zu fehlerhaft gegen einen Gegner, der über sich hinaus wuchs.

Dabei ging die Mannschaft von Trainer Benny Sachs, nach dem guten Saisonauftakt, in der Vorwoche, gegen den VfB Unterliederbach, sehr selbst bewusst in die Partie. Und auf dem Papier war der Liganeuling Eschborn klarer Außenseiter. Mit der frühen Führung des SV (10.) durch Bahri Eyüp, nach Vorarbeit von Dominik Schlee und Abraham Lejalem, schien alles seinen Gang zu gehen. Doch der Favorit nahm nach dem 1:0 das Tempo aus dem Spiel und verzettelte sich zusehends in Einzelaktion. Zeilsheim versuchte stets den schwierigen Ball zu spielen und hatte dadurch eine hohe Quote an Fehlpässen. Und das brachte den Gegner ins Spiel. Die Eschborner provotierten von der Schwäche ihres Gegners und kamen über den Kampf immer besser in die Partie. Mit einem strammen Schuss aus 20m glich Alin (26.) für die U23 der Gastgeber aus. Eschborn hatte nun mehr vom Spiel und hätte bereits in der 1. Spielhälfte in Führung gehen können. Erst mit Beginn der 2. Halbzeit kamen die Grünhemden wieder zurück im Spiel. Eschborn schien dem hohen Tempo Tribut zu zollen. Die die Gäste konnten das nicht ausnutzen. Zu umständlich wurde vor dem gegnerischen Gehäuse agiert. Der Gegner verließ sich weiterhin aufs kontern und hatte das Glück des Tüchtigen. Mit einem Abstauber brachte Pagliaro (73.) Eschborn auf die Siegerstraße. Beide Teams hatte in der Folgezeit genügend Gelegenheiten noch Tore zu erzielen, doch am Ende blieb es beim nicht unverdienten Sieg des 1. FC.

So spielte der SV Dennis Rothenbächer, Luca Carlon, Yasin Nefes Matthias Terzic, Dominik Schlee (78. Andy Bender), Cody Warner, Abraham Lejalem (63. Marvin da Silva), Pierre Massfeller, Antonio Bianco, Ahmet Gök (89. Daniel Fröhlich), Bahri Eyüb (73. Oktay Tokay)
Die Tore 0:1 Bahri Eyüp (10.), 1:1 Butusina Alin (26.), 2:1 Giuseppe Pagliaro (73.)
Besondere Vorkommnisse keine
Schiedsrichter Faulhaber Bad Homburg)
Zuschauer 60

(ps)

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen