SV 1919 Zeilsheim e.V.

Aufstiegsrunde Spiel 1
SV Zeilsheim
SV Zeilsheim
Spvgg. Neu-Isenburg
Spvgg. Neu-Isenburg
Aufstiegsrunde Spiel 3
SSV Sand
SSV Sand
SV Zeilsheim
SV Zeilsheim

SV 1919 Zeilsheim – RW Hadamar II

Zeilsheim siegt in einem umkämpften Spiel!

SV 1919 Zeilsheim – RW Hadamar II 2:1 (1:1)

(Zeilsheim, 16.08.2015). Mit einer engagierten Leistung sicherte sich der Favorit 3 wichtige Punkte und kehrt mit diesem Sieg in die obere Tabellenregion zurück.

Wie auch schon in der Vorwoche in Eschborn begann der SV stark. Nach dem ersten Eckball staubte SV Stürmer Ahmet Gök ab und erzielte aus kurzer Distanz die 1:0 Führung (7.). Und Zeilsheim blieb dran und versuchte das 2. Tor nachzulegen. Nach einer starken Kombination tauchte Pierre Massfeller plötzlich über halbrechts im Strafraum auch, doch sein Schuss landete am Außennetz. Dabei hatte er den in der Mitte mitgelaufenen Gök übersehen. Nach dieser Anfangsphase wurden die Gäste stärker. Hadamar war auf Grund der spielfreien 1. Mannschaft mit vielen Spielern aus dem Oberligakader angereist, dessen Qualität jetzt zum Tragen kam. Es folgte der nicht unverdiente Ausgleich durch Jurij Groß (29.), der immer besser werdenden Gäste. Und es war vor der Pause durch auf die Führung der Westerwälder möglich. Der agile Behar Perquku scheiterte mit einem Schuss aus nächster Nähe an Yasin Nefes, der den Ball noch von der Linie kratzen konnte. In der Pause stellte Zeilsheims Trainer Benny Sachs sein System um, was dem Spiel der Gastgeber sichtlich gut tat. Die Grünen waren jetzt aggressiver und konnten das Spiel mehr in die gegnerische Hälfte verlegen. Der verdiente Lohn für den hohen Aufwand war das 2:1 durch Antonio Bianco (64.), der nach Vorarbeit von Fabian Pfeifer aus 16m die Führung erzielte. Beide Teams hatten in der Folgenzeit Möglichkeiten Tore zu erzielen, doch es blieb bis zum Ende bei der knappen Führung des SV. Im nächsten Spiel kommt es nun zur Spitzenbegegnung beim Tabellendritten und Liganeuling DJK Flörsheim, wo seit vielen Jahren der Ex-Zeilsheimer Dirk Ludwig für die sportliche Leitung verantwortlich ist.

So spielte der SV Marcel Richter, Yasin Nefes Matthias Terzic, Dominik Schlee, Yasin Kress, Cody Warner,  Reda Elouardani, Pierre Massfeller (80. Daniel Massfeller), Antonio Bianco, Ahmet Gök, Bahri Eyüp (67. Fabian Pfeifer).
Die Tore 1:0 Ahmet Gök (7.), 1:1 Jurij Gros (29.), 2:1 Antonio Binaco (64.)
Besondere Vorkommnisse keine
Schiedsrichter Dennis Becher, Karben
Zuschauer 40

(ps)

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen