SV 1919 Zeilsheim e.V.

18. Spieltag
VfB 1905 Marburg
VfB 1905 Marburg
SV Zeilsheim
SV Zeilsheim
19. Spieltag
SV Zeilsheim
SV Zeilsheim
TSV Bicken
TSV Bicken

SV 1919 Zeilsheim – Viktoria Kelsterbach

Zeilsheim jetzt auch Kreispokalsieger!

SV 1919 Zeilsheim – Viktoria Kelsterbach 6:5 (2:0)

In einem jederzeit spannenden und hinreißenden Finale besiegte der SV Zeilsheim den ambitionierten Verbandsligisten aus Kelsterbach verdient mit 6:5 n.E. Damit gewinnt Zeilsheim in seiner Vereinsgeschichte erstmalig diesen Cup und qualifiziert sich mit diesem Titel für den Hessenpokal. Der Favorit aus Kelsterbach kam zunächst besser aus den Startlöchern. Zeilsheim stand tief und der Verbandsligist kam bereits früh zu Chancen. Doch die Mannschaft von Trainer Tomas Pelayo wartete geduldig auf eigene Chancen. Diese kam mit einem Konter, als Ahmet Gök am Strafraum gefoult wurde, und Bahri Eyüp den Freistoß aus 18m wuchtig in den Winkel knallte. Danach waren die Zeilsheimer im Spiel und ebenbürtig. Noch vor der Pause gingen die „Grüne“ sogar mit 2:0 in Führung. Reda Elourdani staubte kurz vor der Torlinie ab und brachte seiner Mannschaft eine sichere Halbzeitführung. Kelsterbach kam zu Beginn der 2. Halbzeit wie ausgewechselt aus der Kabine. In nur 3 Minuten schafften sie dem Spiel eine Wende zu geben. Der eingewechselte Antinac (46.) und Mezimi (49.) erzielten den Ausgleich und das Spiel war wieder offen. Doch Pelayo forderte seine Jungs auf weiter nach vorne zu spielen, was sich auszahlen sollte. Wiederum Elourdani (53.) schaffte die erneute Führung und schockte den Favoriten. Doch der erneute Ausgleich ließ nicht lange auf sich warten. Eine sehr fragwürdige Elfmeterentscheidung – der Ball wurde aus nächster Nähe gegen die Hand von Cody Warner gespielt – brachte das 3:3 durch May (66.). Danach schwächte sich Zeilsheim (70.) als Gök mit Gelb/Rot, wegen Ballwegschlagens, des Feldes verwiesen wurde. Doch die Grünhemden bewiesen tolle Moral. Vereint brachte die Mannschaft das Spiel über die reguläre Zeit und auch in der Verlängerung ließ der SV nur wenig anbrennen. Mit Glück und einem großartigen Keeper Marcel Karl schaffte der SV dann eine kleine Sensation. Im Elfmeterschießen behielt Zeilsheim die Nerven, um am Ende vorne zu liegen. Den entscheidenden 11er verwandelt Warner zum 6:5. Der Jubel im Lager des SV kannte keine Grenzen. Es war ein emotionales Schlussbild eines spannenden Abends. Pelayo stand im Kreis seiner Mannschaft und beglückwünschte jeden einzelnen Spieler zu seiner großartigen Leistung.

So spielte der SV Marcel Karl, Reda Elourdani, Matthias Terzic, Yasi Nefes, Cody Warner, Dominik Schlee (80. Ginga Hirata), Marcel Hofmann, Bahri Eyüb, Alexander Scholz (99. Kenny Winter), Marvin da Silva (102. Christian Karrer), Ahmet Gök.
Die Tore 1:0 Eyüp (21.), 2:0 Elourdani (Bersch (30.), 1:1 Reda Elouradani (47., 53), 2:1 Antinac (46.), 2:2 Mezimi (49.), 3:3 May (66./Handelfmeter). 11m schießen 4:3 Eyüp, 4:4 May, 5:4 Karrer, 5:5 Scheitza, 6:5 Warner.
Besondere Vorkommnisse Geb/Rote Karte Gök 68./Zeilsheim.
Schiedsrichter A. Ova (Geisenheim).
Zuschauer 180

(ps)

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen