SV 1919 Zeilsheim e.V.

7. Spieltag
SV Zeilsheim
SV Zeilsheim
FSV Fernwald
FSV Fernwald
8. Spieltag
FV Biebrich 02
FV Biebrich 02
SV Zeilsheim
SV Zeilsheim

SV Niederhausen – SV 1919 Zeilsheim

Zeilsheim fehlte die Durschlagkräftigkeit!

SV Niederhausen – SV 1919 Zeilsheim 2:2 (2:2)

(Niederhausen, 13.03.2016). Nach einem frühen Rückstand drehte der SVZ das Spiel, um am Ende sich mit einem Punkt zufrieden geben zu müssen. Die Gastgeber begannen furios und gingen bereits in der 3. Spielminute mit 1:0 in Führung. Wagner setzte sich auf der rechten Seite gegen Dominik Schlee durch und seine Flanke bugsierte Adou zur Führung ins Tor. Doch die Zeilsheimer fanden schnell ins Spiel zurück. Gleich nach dem Anstoß setzte sich Yamato Hara über rechts zur Grundlinie durch und seinen Pass konnte Hamza Bouchen, mit einem Flachschussaus aus 10 m, zum Ausgleich (4.) verwerten. Und die in schwarz spielenden Zeilsheimer setzten nach. Reihenweise wurden gute Chancen zur Führung herausgespielt. Zunächst scheiterte Hara aus 12m am Niedernhausener Keeper, danach setzte Kapitän Matthias Terzic, freistehend, einen Kopfball aus 4 m neben das Tor. Doch dann gelang den Gästen doch die Führung. Dalo Baku setzte sich energisch über links durch und seine Hereingabe schloss Antonio Bianco zur 2:1 Führung (13.) ab. Der SVZ versäumte es in dieser Phase des Spiels nachzulegen, um frühzeitig für klare Verhältnisse zu sorgen. Der agile Baku hatte dabei die aussichtsreiche Torgelegenheit, scheiterte jedoch am starken Torhüter der Taunusstädter. Niedernhausen igelte sich nach dieser unterhaltsamen Anfangsphase immer mehr ein. Mit zwei 4er Ketten warteten sie auf Fehler des Tabellenführers. Und Zeilsheim wirkte an diesem Tag in der Defensive nicht konzentriert genug. Es gab viele Fehler im Stellungsspiel und einige haarsträubende Abstimmungsfehler. Einer dieser Abstimmungsfehler sorgte für viel Unruhe und ein weiterer führte zum Ausgleich. Und Niederhausen nutzte ein Missverständnis von Yasin Nefes und Dominik Schlee eiskalt aus. Der grün gekleidete SVN eroberte sich an der seitlichen Außenlinie – nahe der Mittellinie – den Ball und  von Michalkowsky schloss eiskalt zum 2:2 (28.) ab. In der Folgezeit kontrollierte der SVZ das Spiel zusehends, konnte sich jedoch nur wenige zwingende Torchancen erarbeiten. Zu tief gestaffelt standen die Gastgeber in der Defensive und ließen dadurch kaum Möglichkeiten für Zeilsheim zu. Es gab immer wieder packende Strafraumszenen, doch das runde Leder wollte einfach nicht ins Eckige. Am Ende musste sich der SV mit einem Punkt zufrieden geben, was nach dem Spielverlauf auch in Ordnung geht.

So spielte der SV Dennis Rothenbächer, Reda Elouardani, Yasin Nefes,  Matthias Terzic, Dominik Schlee, Cody Warner (84. Zafer Sancak), Dalo Baku, Antonio Bianco, Hamza Bouchen, Yamato Hara (65. Aldin Alibasic), Bahri Eyüp
Die Tore 1:0 Adou (3.), 1:1 Hamza Bouchen (4.), 1:2 Antonio Bianco (13.), 2:2 von Michalkowsky (29.)
Besondere Vorkommnisse keine
Schiedsrichter Gökcer (Büttelborn)
Zuschauer 120

(ps)

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen