SV 1919 Zeilsheim e.V.

Aufstiegsrunde Spiel 1
SV Zeilsheim
SV Zeilsheim
Spvgg. Neu-Isenburg
Spvgg. Neu-Isenburg
Aufstiegsrunde Spiel 3
SSV Sand
SSV Sand
SV Zeilsheim
SV Zeilsheim

SV Zeilsheim bleibt in der Erfolgsspur!

VfB Gießen – SV 1919 Zeilsheim 2:5 (0:2)

(Gießen, 11.12.2016). Auch der ehemalige Oberligist kann Zeilsheim im letzten Punktspiel des Jahres nicht aufhalten. Der Tabellenletzte hatte drei Spiele in Serie nicht verloren und ging zunächst sehr engagiert zu Werke. Am Ende brachte jedoch Zeilsheims starke Offensive die Punkte unter Dach und Fach, und überwintert, mit lediglich 2 Punkten Rückstand auf den Tabellenführer Waldgirmes, auf Platz 2. Auf den engen Kunstrasenplatz des VfB entwickelte sich zunächst ein kampfbetontes Spiel. Gießen versuchte den SV früh zu stören und ging sehr rustikal in die Zweikämpfe. Doch Zeilsheim wusste sich zu wehren und setzte rechtzeitig die notwendigen Nadelstiche, um die Gastgeber in Schach zu halten. Nach Vorarbeit von Michal Seidelmann erzielte Hamza Bouchen die frühe Führung(5.). Der SVZ blieb am Drücker und konnte den Vorsprung durch Dali Baku (24.) ausbauen. Nach einem langen Einwurf von Seidelmann drückte er das Leder am kurzen Pfosten zum 0:2 ein. Bis zur Pause hätten die Grün-Weißen das Spiel viel deutlicher gestalten können, scheiterten jedoch, mit vielen guten Tormöglichkeiten, immer wieder an Gießens Torhüter Seemann. Beste Gelegenheiten wurden ausgelassen und hielten den VfB damit im Spiel. Nach dem Seitenwechsel hatte Gießen die beste Phase, als sie entschlossen aus der Kabine kamen, und durch Garofalo (60.) den Anschlusstreffer erzielen konnten. Die Gastgeber witterten Morgenluft und Zeilsheim musste wieder einen Zahn zulegen! Nach Foul im Strafraum an Baku, verwandelte Pascal Hertlein bekannt souverän zum 1:3 (69.). Doch Gießen gab nicht auf und verkürzte durch Dörfler (72.) erneut auf 2:3. Doch die Gäste setzen noch einen drauf. Leonardo Bianco tanzte an der Außenlinie 2 Abwehrspieler aus und erzielte am Torwart vorbei, das vorentscheidende 2:4 (76.). Nur wenig später (82.) erzielte erneut Bianco, per Foulelfmeter, das 2:5, zum, auch in dieser Höhe, verdienten Sieg.

So spielte der SV: Dominik Reining, Nicklas Pitas, Pascal Hertlein, Matthias Terzic, Reda Elouardani (80. Kevin Effiong), Tetsu Horiuchi, Hamza Bouchen (77. Aldin Alibasic), Raffael Grigoryan, Leonardo Bianco, Michael Seidelmann (85. Wataru Inoue), Dali Baku.

Die Tore: 0:1 Hamza Bouchen (5.), 0:2 Dali Baku (24.) 1:2 Garofalo (60.), 1:3 Pascel Hertlein (69.FE), 2:3 Dörfler (72.), 2:4, 2:5 Leonardo Bianco (76., 82. FE).

Schiedsrichter: Betz (Bad Soden-Salmünster).

Zuschauer: 60.

SV 1919 Zeilsheim U23 – TuRa Niederhöchstadt

1:0 (1:0). Torschütze des Tages: Mohamed Karkour (16.)

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen