SV 1919 Zeilsheim e.V.

1. Spieltag
SV Zeilsheim
SV Zeilsheim
VfB 1905 Marburg
VfB 1905 Marburg
2. Spieltag
TSV Bicken
TSV Bicken
SV Zeilsheim
SV Zeilsheim

SV Zeilsheim – SG Hausen/Fussingen/Lahr

Zeilsheim rückt näher zur Tabellenspitze vor!

SV 1919 Zeilsheim – SG Hausen/Fussingen/Lahr 3:3 (1:1)

(Hausen/Fussigen/Lahr, 01.03.2013). Durch das 3:3, im schweren Auswärtsspiel bei der SG Hausen/Fussingen, und der gleichzeitigen Niederlage des Kontrahenten Wörsdorf, hat sich der SV bis auf einen Punkt an die Tabellenspitze herangepirscht. In einem hektisch geführten Spiel, in dem der Schiedsrichter viel zu viel zuließ, geht das Unentschieden am Ende in Ordnung. Die Gastgeber hatten in der 1. Halbzeit deutlich mehr von Spiel und dann am Ende das Glück des Tüchtigen, mit dem Ausgleichstreffer gegen Ende Spiels. Die Schlüsselszene des Spiels war eine äußerst brutales Foul durch Scholl (30.) am Neu-Zeilsheimer Marcel Hofmann nahe der Mittellinie, dass der Schiedsrichter nur mit einer gelben Karte bewertete, sodass ihm fortan das Spiel aus den Händen glitt. Der Spielleiter fand anschließend kein richtiges Maß mehr in der Beurteilung der Zweikämpfe bzw. Fouls. In der 9. Minute waren die Gastgeber durch Mehr in Führung gegangen, die kurz vor der Pause Marvin da Silva nach Vorlage von Ahmet Gök, ausglich. Doch HaFuLa ging nach dem Seitenwechsel wiederum in Führung. Nach einer Ecke staubte der eingewechselte Hillenbrand zum 2:1 (57.) ab. Jetzt begann die stärkste Phase des SV. Nachdem Florian Kister rotwürdig im Strafraum gefoult wurde, verwandelte Bahri Eyüb sicher zum 2:2 und wenig später (77.) brachte Kister seine Mannschaft sogar mit 3:2 in Führung. Das 4:2 durch Ahmet Gök wurde wegen angeblichen Handspiels nicht anerkannt und blieb die Partie offen. Nach einem Foul vor dem Strafraum von da Silva, der dafür mit Gelb/Rot des Feldes verwiesen wurde, erzielten die Gastgeber, durch den 2. Treffer von Mehr, per Kopf, noch den Ausgleich. Keine schöne Szenen spielten sich dann nach dem Spiel ab. Der Zeilsheimer bei Hamza Bouchen lief „Amok“ und konnte nur durch mehrere Spieler und Betreuer an einer Tätlichkeit gehindert werden. Dieses Verhalten ist akzeptabel und hat auf Sportplätzen nichts zu suchen.

So spielte der SV Marcel Karl, Marcel Hofmann (55. Christian Karrer), Matthias Terzic, Kenny Winter, Dominik Schlee, Hamza Bouchen, Cody Warner, Florian Kister, Ahmet Gök, Marvin da Silva,  Bahri Eyüb.
Die Tore 1:0 und 3:3 Mehr (9. und 87.), 1:1 Marvin da Silva, 2:1 Hillenbrand (57.) 2:2 Bahri Eyüb(FE 72.) 2:3 Florian Kister (77.).
Besondere Vorkommnisse Gelb/Rot da Silba (86.).
Schiedsrichter Velter (Schöffengrund)
Zuschauer 80

(ps)

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen