SV 1919 Zeilsheim e.V.

18. Spieltag
VfB 1905 Marburg
VfB 1905 Marburg
SV Zeilsheim
SV Zeilsheim
19. Spieltag
SV Zeilsheim
SV Zeilsheim
TSV Bicken
TSV Bicken

Zeilsheim wendete noch das Blatt!

SV 1919 Zeilsheim – FC Dorndorf 4:1 (0:1)

(Zeilsheim, 15.10.2017) Nach der Niederlage, eine zuvor in Dietkirchen, war für den SV gegen Dorndorf ein Sieg notwendig, um nicht den Anschluss an die Tabellenspitze zu verlieren. Doch der Druck setzte dem SV zu. Die Mannschaft von Trainer Sascha Amstätter wirkte zunächst gehemmt und brachte nur wenig zustande. Diem Gäste aus dem Westerwald hätten bis zur Pause bereits höher als 1:0 durch Jonathan Kap (40.) führen können, vergaben jedoch zwei gute Torgelegenheiten. Nach dem Seitenwechsel änderten die Verhältnisse. Amstätter brachte zusätzlich Offensivkräfte ins Spiel und die „Grünen“ zeigten von nun an wer Herr im Haus ist. Ertugrul Erdogan glich bereits nach 48. Minuten aus und legte nach einer schönen Kombination zum 2:1 (53.) nach. Der SV ließ in der dieser Phase seine Heimqualität aufblitzen und wendete das Blatt. Die Gäste aus dem Westerwald hatte nur noch wenig entgegenzusetzten und konnten teilweise dem schnellen Umschaltspiel der Gastgeber nicht folgen. Der eingewechselte Raymond Aschenkewitz sorgte mit dem 3:1 (77.) dann für die Entscheidung. Erdogan hatte sich geschickt im Strafraum gelöst und legte uneigennützig zu Schenkewitz auf, der den Ball nur noch einschieben musste. Den Schlusspunkt setzte der überragende Erdogan, der mit einem Lupfer das 4:1 (90.) erzielten. Für den SV geht es nun am nächsten Sonntag zum Derby nach Schwanheim, wo eine Vielzahl früherer Zeilsheimer, dem SV gerne ein Bein stellen würden.

So spielte der SV: Dominik Reining, Mirko Dimter, Nicklas Pitas, Marco Kopilas (K), Amit Yaday (30. Raisi Zalla), Raffael Grigoryan, Viktor Talevski (45. Raymond Aschenkewitz), Etugrul Erdogan, Julian Simon, Nicolai Pyatt), Hamza Bouchen (78. Kibundila Mbaluku).

Trainer: Sascha Amstätter.

Die Tore: 0:1 Jonathan Kap (40.), 1:1, 2:1, 4:1 Ertugrul Erdogan (48., 53., 90.), 3:1 Raymond Aschenkewitz (77.).

Schiedsrichter: Christian Stübing (Gründau).

Zuschauer: 80.

U23: SV II – SV Hofheim 4:1. Die Tore für den SV erzielten: 1:0 und 4:0 Muhammet Kurtoglu (16. und 60.) 2:0 Antonio Bianco (32.), 3:0 Nermin Talovic 40.), 4:1 Bekov Eigentor).

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen