SV 1919 Zeilsheim e.V.

Willkommen beim SV Zeilsheim!

Fußballverein aus Frankfurt am Main – Zeilsheim

Der Sportverein 1919 Zeilsheim e.V. spielt in seiner 1. Mannschaft in der Verbandsliga Mitte. Der Verein unterhält neben den 2 Aktiven Mannschaften, 13 Fußballjugendmannschaften und eine Soma-Mannschaft sowie eine Tischtennismannschaft .

Der SV auf Facebook

Morgen spielen wir erneut gegen einen Tabellenführer. Letzte Woche konnten wir Gießen mit 3:2 bezwingen! Gelingt uns dies auch in Waldbrunn? Wer es an Ort und Stelle erleben möchte, der kann morgen mit dem Fanbus mitfahren. Abfahrt 11.00 Uhr am Sportplatz. "Auf gehts Ihr Grüne"! Begleitet eure Mannschaft zur Spitzenpartie der Verbandsliga Mitte in den Westerwald.

Facebook photo

Der Tabellenführer Gießen kommt nach Zeilsheim! Mit einem Sieg bietet sich dem SV die große Chance an der 2. Garnitur des Regionalligisten vorbeizuziehen! Mit Unterstützung unserer Fans ist alles möglich. "Auf geht´s ihr Grüne!"

Facebook photo

Wer fährt am Sonntag mit zum schweren Auswärtsspiel nach Langenaubach? Der Anstoß wurde auf 14.30 Uhr gelegt! Abfahrt des Busses ist um 11.30 Uhr am Sportplatz. "Auf gehts Ihr Grüne" mitfahren und 3 Punkte mitbringen!

Facebook photo

SV schließt zur Tabellenspitze auf!

SV 1919 Zeilsheim – VfB Marburg 3:2 (0:1)

(Zeilsheim 03.11.2019). SV Zeilsheim jubelt! Die „Grüne“ sprangen mit dem 3:2-Erfolg über den VfB Marburg auf Rang zwei. Dabei lag der SV zur Pause mit 0:1 zurück. "Marburg lag verdient in Führung. Über ein hohes Pressing haben sie uns gehörig unter Druck gesetzt. So sind wir nicht zu unserem Spiel gekommen", fasste Zeilsheims Vorsitzender Peter Strauch das Geschehen der 1. Halbzeit zusammen. Ted Eric Mbenoun vertändelte in der 38. Minute gegen Fabian Schmidt den Ball, der das Angebot annahm und die verdiente Führung für die Gäste erzielte. In der Pause wechselte Trainer Sascha Amstätter, den lange verletzten Raffael Grigoryan ein, der nur drei Minuten nach Wiederanpfiff den Ausgleich markierte. Aus 16 m schoß er nach Vorarbeit von Carlos McCrary den Ball unhaltbar ins Tor (48.). 20 Minuten vor dem Ende drehte McCrary die Partie. "Er kam an der Torauslinie an den Ball, stand mit dem Rücken zum Tor, und bezwang den Marburger Schlussmann Lorenz Purbs. Ich weiß nicht, wie er das geschafft hat", beschrieb Strauch den Treffer. Im Gegenzug (72.) glich jedoch Ngolo Ouattara per Kopf für die Gäste aus. Die Hausherren hatten aber das letzte Wort. Einen Freistoß von Josef Sultani konnte Marburgs Torhüter nicht festhalten und Aleksandar Mastilovic staubte ab und köpfte zum 3:2 (76.) ein." Aufgrund der Leistungssteigerung im zweiten Abschnitt war der Sieg verdient. Unser Trainer hat in der Halbzeitpause die richtigen Worte gefunden. Wir hatten im 2. Spielabschnitt dann auch deutlich mehr Spielanteile und somit geht der Sieg in Ordnung", so Strauch. So spielte der SV: Dominik Reining, Dillon Fosuhene , Ted Mbenoun, Nuh Uslu, Steffen Janke, Nils Pitas (68. Josef Sultani), Ephraim Uworuya, Florian Decise (46. Raffael Grigoryan), Yassine Maingad (74. Alex Scholz), Aleksandar Mastilovic, Carlos McCrary Tore: 0:1 Fabian Schmidt (38.), 1:1 Raffael Grigoryan (48.), 2:1 Carlos McCrary (70.), 2:2 N`golo Ouattara (71.), 3:2 Aleksandar Mastilovic (76.). Schiedsrichter: Alessandro Scotecce (Mörfelden-Walldorf). Zuschauer 80. Bildtext: Dillon Fosuhene trieb das Spiel des SV über die rechte Seite an!

Facebook photo

Historischer Sieg des SV in Ederbergland!

FC Ederbergland - SV 1919 Zeilsheim 2:4 (0:3)

(Battenberg, 27.10.2019) Erstmals in der 100-jährigen Vereinsgeschichte gewinnt der SV 1919 Zeilsheim bei Ederbergland! „In der ersten Halbzeit haben wir fehlerfrei gespielt. Vorne haben wir unsere Chancen genutzt und in der Defensive ließen wir nichts zu", fasste Zeilsheims sportlicher Leiter Tom Balser die Vorstellung seiner Mannschaft zusammen. Aleksandar Mastilovic köpfte nach einem Freistoß (14.) zur Zeilsheimer Führung ein. Sechs Minuten später bediente Florian Decise mustergültig SV Stürmer Yassine Maingad. Dieser schob den Ball aus 12 m abgeklärt am herausstürmenden Torhüter Dominik Geiss, zur 2:0 Führung, ins Gehäuse (21.). Kurz darauf schraubte Mastilovic mit einer herrlichen Einzelleistung das Ergebnis weiter in die Höhe (27.). Im zweiten Abschnitt führte die Zeilsheimer Sorglosigkeit bei zwei Eckbällen zum Doppelpack der Gastgeber. Hendrik Wichert (46.) und Jan Dreher (53.) verkürzten innerhalb weniger Minuten auf 2:3. „So wurde es nach noch einmal spannend aber wir haben den Faden nicht verloren", bemerkte Balser und Präsident Peter Strauch fügte an. "Kämpferisch haben wir dagegen gehalten." Kurz vor Schluss besorgte Josef Sultani (85.) die Entscheidung. Damit ist der SV im Kampf um die vorderen Plätze, nach Niederlagen von Pohlheim und Gießen, der Gewinner des Spieltages. Am kommenden Sonntag empfängt der SV zuhause den hochgehandelten VfB Marburg und erwartet einen heißen Tanz an der Lenzenbergstraße. So spielte der SV: Dominik Reining, Dillon Fosuhene , Naoki Fujiwara, Nuh Uslu, Steffen Janke, Nils Pitas, Ephraim Uworuya (87. Randy Best), Florian Decise (60. Josef Sultani), Yassine Maingad (57. Alex Scholz), Aleksandar Mastilovic, Carlos McCrary. Schiedsrichter: Jana Klaaßen (Bad Wünneberg) Zuschauer 100. Bildtext: Ephraim Uworuya entwischte ein ums andere Mal seinem Gegenspieler!

Facebook photo

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen