SV 1919 Zeilsheim e.V.

Willkommen beim SV Zeilsheim!

Fußballverein aus Frankfurt am Main – Zeilsheim

Der Sportverein 1919 Zeilsheim e.V. spielt in seiner 1. Mannschaft in der Verbandsliga Mitte. Der Verein unterhält neben den 2 Aktiven Mannschaften, 13 Fußballjugendmannschaften und eine Soma-Mannschaft sowie eine Tischtennismannschaft .

Der SV auf Facebook

2. Sieg für den SV!
SV 1919 Zeilsheim – TuS Dietkrchen 3:0 (1:0)
Nach starker Leistung schlägt der SV Dietkirchen mit 3:0. Der SV Zeilsheim findet nach dem zweiten Sieg in Folge ohne Gegentor in die Erfolgsspur zurück. Ein souveräner Sieg der auch in dieser Höhe verdient war. "Wir haben einen guten Tag erwischt und ein sehr gutes Spiel gemacht", freute sich der Präsident der Grünen, Peter Strauch, nach dem überzeugenden 3:0-Erfolg gegen Dietkirchen. In der 26. Minute spitzelte Raffael Grigoryan nach einem Doppelpass mit Steffen Janke, das Leder am TuS-Keeper zur Führung ins Netz. Vor dem Halbzeitpfiff scheiterte der emsige Kaan Köksal mit einem Volleykracher am Zusammenspiel von Schlussmann Laux und der Unterkante der Latte. Eine weitere Direktabnahme schloss er zu unplatziert ab. Auch nach der Pause blieb die Elf von Sascha Amstätter auf dem Gaspedal, jedoch vergaben Grigoryan, Köksal und Roger Martinez Möglichkeiten zum 2:0. In der 72. Minute erlöste Grigoryan die Zuschauer, als er im dritten Versuch - nachdem Patrick Lieb zweimal an Laux gescheitert war - die Kugel über die Linie drückte. Der eingewechselte Dorian Miric sorgte acht Minuten vor dem Ende mit seinem ersten Ballkontakt für das 3:0. "Wir haben nochmal eine Schippe draufgelegt und waren in der Offensive zielstrebiger als bisher. Auch die Abwehr stand sicher, da wir aus dem Spiel heraus keine gefährlichen Abschlüsse zugelassen haben", war der Präsident mit der Mannschaft mehr als zufrieden. So spielte der SV: Dominik Reining, Drazen Gluhakovic, Nicklas Pitas, Sebastian Weigand, Amit Yadav, Raffael Grigoryan, Selim Aljusevic, Roger Martinez, Patrick Lieb, Steffen Janke, Kaan Köksal. Tore: 1:2 und 2:0 Raffael Grigorayn (26. und 72.), 3:0 Dorian Miric (82.) Schiedsrichter: Timo Hager (Ginsheim-Gustavsburg). Zuschauer: 100. Bildtext: Raffael Grigoryan brachte seinen SV mit 2 Toren auf die Siegerstraße!

Facebook photo

1. Heimspiel für die "Grüne"! Nach drei Auswärtsspielen empfängt der SV am Sonntag den TuS Dietkirchen. Mit einem Sieg wäre der SV wieder in der Spur. Dazu brauchst es die Unterstützung der Fans! "Auf gehts Ihr Grüne"!

Facebook photo

1. Sieg für den SV!
SG Kinzenbach - SV 1919 Zeilsheim 0:2 (0:1)
Die im Vorfeld der Begegnung vorgegebene Marschroute des Präsidenten der Grünen, Peter Strauch, setzten die Akteure auf dem Feld sehr gut um. "Die Defensive inklusive Torwart Dominik Reining haben es gut gemacht. Nur nach vorne müssen wir noch zielstrebiger werden", sah Strauch die 90 Minuten. Dillon Fosuhene war der Matchwinner der Begegnung, der in der 19. Minute nach einem langen Einwurf von Steffen Janke im Gewühl am schnellsten schaltete, und kurz vor dem Ende einen Konter mit einem wuchtigen Abschluss unter die Latte veredelte. Nach der Führung kontrollierten die Gäste die Auseinandersetzung, ohne dabei die kleinen Nadelstiche in Tore umzumünzen. "Nach dem Seitenwechsel kamen die Hausherren zwar aggressiver aus der Kabine, jedoch mit wenig zwingenden Abschlüssen. Demnach geht der Sieg in Ordnung", schließt der Präsident seine Ausführung. So spielte der SV: Dominik Reining, Nicklas Pitas, Moussa Ouattara (45. Naoki Fujiwara), Kaan Köksal, Raffael Grigoryan, Amit Yaday, Dillon Fosuhene, Patrick Lieb, Steffen Janke (76. Josef Sultani), Sebastian Weigand, Selim Aljusevic (61. Kadir Fil). Tore: 0:1 und 0:2 Dillon Fosuhene (19. und 87.). Zuschauer: 80. Bildtext: Dillon Fosuhene erster Doppelpack für seinen SV!

Facebook photo

SV verliert erneut!
SF/BG Marburg - SV Zeilsheim 3:2 (2:1)
Bei den Grünen darf man fast schon von einem misslungenen Saisonstart sprechen. Auch das Gastspiel bei BG Marburg verlor das Ensemble von Sascha Amstätter und wartet damit weiterhin auf den ersten Punktgewinn der neuen Saison. Schon nach 14 Minuten luden Nicklas Pitas und Amit Yadav mit einem Missverständnis die Gastgeber zum Torschießen ein. Noch vor der Pause stürmte Xenokalakis über die ein ums andere Mal verwaiste linke Seite der Zeilsheimer und spielte Ingo Czyrzewski frei, der den Doppelpack schnürte. Angetrieben von dem zwei-Tore-Rückstand schlugen die Frösche vor dem Seitenwechsel nach schöner Vorarbeit von Dillon Fosuhene durch Kaan Köksal zurück. "Im zweiten Durchgang hatten wir klar mehr Spielanteile und kamen auch häufig zum Abschluss. Aber entweder war ein Marburger Verteidiger dazwischen oder der Schlussmann hat pariert", fasste der Präsident der Grünen, Peter Strauch, das Anrennen seiner Mannschaft zusammen. Auf Seiten der Hausherren machte es Clemens Haberzettl besser. Aus halb-linker Position schlenzte er das Leder unhaltbar für Dominik Reining ins lange Eck. Der Anschlusstreffer in der Nachspielzeit nach der Co-Produktion der Neuzugänge Steffen Janke und Selim Aljusevic kam zu spät. "Zurzeit hakt es ein wenig bei uns. Wir machen den Gegnern das Torschießen leicht. Dafür fehlt es uns im vorderen Angriffsdrittel an Kreativität", legt Strauch die Probleme offen. So spielte der SV: Dominik Reining, Nicklas Pitas, Moussa Ouattara, Kadir Fil (70. Josef Sultani), Kaan Köksal, Raffael Grigoryan, Amit Yaday, Dillon Fosuhene (70. Roger Martinez), Patrick Lieb (60. Steffen Janke), Sebastian Weigand, Selim Aljusevic. Schiedsrichter: Zuschauer: 100. Tore: 1:0, 2:0 Ingo Czyrzewski (14., 39.), 2:1 Kaan Köksal (44.), 3:1 Clemens Haberzettl (85.), 3:2 Selim Aljusevic (90.+3). Bildtext: SV Stratege Selim Aljusevic verkürzte kurz vor Spielende per Kopf auf 3:2!

Facebook photo

SV verpatzt Saisonauftakt!
FV 02 Biebrich – SV 1919 Zeilsheim 4:0 (1:0)

Biebrich, 05.08.2018. Beim 4:0 über den SV Zeilsheim zeigt sich Biebrich als Einheit brilliert. Zeilsheimer in der Offensive ohne Durchschlagskraft. Wiesbaden. „Endlich mal ein Auftaktspiel gewonnen.“ Malte Christ, Sportlicher Leiter des Fußball-Verbandsligisten FV Biebrich 02, freute sich über den 4:0-Coup gegen den SV Zeilsheim und konnte sich gleichzeitig nicht daran erinnern, wann die 02er zuvor ein Startspiel gewonnen hatten. Es war aber auch die Art und Weise, wie Biebrich die hoch eingeschätzten Gäste demontierten. „Verdient, wenn auch vielleicht um ein Tor zu hoch“, fand Christ. Ungeachtet der Hitze entwickelte sich eine temporeiche Begegnung mit einem Chancen-Plus der Heimelf. Ilias Amallah, Jan Löwer und David Meurer schnupperten an der Führung. Das 1:0 bahnte sich an. Es fiel nach einem Diagonalball von David Schug auf Löwer, der an Keeper Dominik Reining scheiterte. Beim Abpraller schaltete Orkun Zer am schnellsten, stellte einmal mehr seinen Torriecher unter Beweis. Jan Rodwald (Kopfball nach Flanke von Sebastian Gurok) und Löwer (Vorlage Christian Kunert) und der eingewechselte Raphael Sahl (nach feinem Pass von Ilias Amallah) zeigten sich im zweiten Durchgang im Abschluss gnadenlos effektiv. Zeilsheim dagegen bot wenig in der Offensive. Zu lange hielten die Zöglinge von Trainer Sascha Amstätter den Ball und ermöglichten es den Gastgebern die Lücken schnell zu schließen. Die Grün-Weißen müssen sich deutlich steigern, um nicht am kommenden Sonntag bei BG/SF Marburg nicht erneut unter die Räder zu kommen. So spielte der SV: Dominik Reining, Nicklas Pitas (70. Drazen Gluhakovic), Konstantin Fujiware, Sebastian Weigang, Moussa Ouattara, Selim Aljusevic, Roger Martinez, Josef Sultani (60. Dillon Fosuhene), Kaan Köksal, Stefen Janke, Imran Barkok (45. Patrick Lieb). Sie Tore: 1:0 Zer (33.), 2:0 Rodwald (65.), 3:0 Löwer (67.), 4:0 Sahl (89.). – SR: Barbu (Frankfurt). – Zuschauer: 120. Bildtext: Auch SV Neuzugang Steffan Janke hatte beim Debut in Wiesbaden wenig Torgelegenheiten.

Facebook photo

1. Mannschaft des SV 1919 Zeilsheim in der Saison 2018/2019

1. Mannschaft des SV 1919 Zeilsheim in der Saison 2018/2019

Hinten v.l.: Trainer Sascha Amstääter, Patrick Lieb, Asmir Supuk, Kaan Köksal, Kadir Fil, David Demir, Roger Martinez, Sportlicher Leiter Thomas Balser.

Mitte .v.l.: Co-Trainer Carlos Saraiva, Fitnesstrainer Armando Aguirre, Sebastian Weigand, Marcel Diaz-Aptiev, Dillon Fosuhene, Kibundila Mbaluku, Moussa Ouattara, Nicklas Pitas, Selim Aljusevic, Spielausschuss Rafar Bunczek, Physiotherapeut Marcel Hacker.

Vorne v.l.: Drazen Gluhakovic, Josef Sultani, Lazar Prstojevic, Masar Qosa, Kapitän Dominik Reining, Sadim Supuk, Kadir Kuscu.

Es fehlen: Raffael Grigoryan, Dorian Miric, Viktor Talevski, Amit Yadav, Naoki Fujiwara, Stefen Janke, Imran Barkok.

2. Mannschaft des SV 1919 Zeilsheim in der Saison 2018/2019

2. Mannschaft des SV 1919 Zeilsheim in der Saison 2018/2019

Hinten v.l.: Ephraim Uworuya, Soufian Qualhaj, Ali Tas, Redouane Zaanan, Giovani da Silva, Walid Zadran.

Mitte v.l.: Trainer Soufian Hounes, Spielausschuss Roland Doleschel, Haris Hodzic, Domenico Lomasto, Malik Boumidi, Torwarttrainer Francecso Lomasto.

Vorne v.l.: Rafar Bunczek, David Demit, Lazar Prstojevic, Domenik Gerigk, Steffen Sames, Armando Aguirre, Sportlicher Leiter Thomas Balser.

Es fehlen: Ouissam Azzakriti , Orhan Baran, Oussama Fadil, Oguzhan Gömbel, Ali Keban, Igor Mojovic, Ronals Philipps.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen